Hart erkämpfter Auswärtssieg in Aue

Hart erkämpfter Auswärtssieg in Aue

/ Spielbericht / Link teilen

D – Sachsenliga: NSG EHV/NH Aue - HC Buteo Chemnitz (28:32)

Die Jungs vom HC Buteo Chemnitz hatten am Sonntag nach dem Abpfiff Grund zum Jubeln. Mit dem Erfolg gegen die zweite Vertretung des SC DHfK Leipzig war ihnen Platz zwei in der diesjährigen Sachsenliga nicht mehr zu nehmen. Damit schafften sie auch die Qualifikation für die Nordostdeutsche Meisterschaft, welche in zwei Wochen in Dessau stattfindet. Dazu geht ein großer Glückwunsch an das komplette Team und die beiden Trainer.

Bevor dies geschafft war, stand jedoch noch eine hohe Auswärtshürde am Samstagvormittag. Aufgrund einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle gingen wir etwas gehandicapt in die Partie gegen Aue. Die Jungbussarde wirkten zu Beginn äußerst gehemmt und konnten sich in den Zweikämpfen nicht gegen die Auer Abwehr durchsetzen. Im eigenen Angriff fehlte das Timing für den richtigen Pass zum Mitspieler. Dies veranlasste die Gästetrainer bereits nach vier Spielminuten zu einer Auszeit beim Stand von 4:0 für die Gastgeber. Nach der deutlichen Ansprache begannen die Chemnitzer beherzter in der Abwehr zu Werke zu gehen und mehr Tiefe in die Angriffsaktionen zu bringen. So war man beim Stand von 6:4 im Spiel angekommen. Doch das Team aus Aue war weiterhin vor allem über die Außenpositionen erfolgreich, sodass die Gäste ihren Vorsprung beibehalten konnten. Im eigenen Angriff waren unsere Jungs nun aber deutlich effizienter. Es entwickelte sich ein vollkommen ausgeglichenes Spiel, in dem keine Mannschaft mit mehr als einem Tor in Führung gehen konnte. Nach dieser sehr durchwachsenen ersten Halbzeit lag der HC Buteo zumindest mit 14:15 in Führung.

Auch in Halbzeit zwei bleib das Spiel weiter sehr spannend. Die Auer Offensive konnte nicht wirklich gestoppt werden. Zwar gelang es den Jungbussarden erstmalig beim 20:22 mit zwei Toren in Führung zu gehen. Doch Aue konterte dies postwendend mit drei Toren und lag seinerseits wieder mit 24:23 vorn. Mit Beginn der letzten zehn Spielminuten konnten sich unsere Jungs endlich mit konsequenter Abwehrarbeit im gesamten Abwehrverband Ballgewinne erkämpfen und diese mit klaren Aktionen im Angriff in Tore umsetzen. Mit fünf Treffern infolge gelang es, sich beim 24:28 einen spielentscheidenden Vorteil zu erarbeiten. Diesen Vorsprung gab man dann nicht mehr aus der Hand und gewann nach einer schwierigen Partie mit 28:32. Ein schwer erkämpfter Sieg gegen eine starke Auer Mannschaft.

Für Buteo am Ball: Hößler – Mammitzsch, Liebing, Dietrich, Wendler, Colditz, Unger, Schmidt, Klafki, Kühn, Schiffer, Auerbach, Preißler

« Neuere Artikel Alle News Ältere Artikel »