🏐 Übungsleiter gesucht

Durch harte Abwehrarbeit zum Sieg gegen Plauen

Durch harte Abwehrarbeit zum Sieg gegen Plauen

/ Spielbericht / Link teilen

C – Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo – NSG TSV/SV04/HCE 32:25 (17:8)

Mit den nĂ€herkommenden Winterferien hatten wir letzten Samstag unser zweites Spiel einer Serie von drei Spielen. Letztes Spiel gegen den HC Großenhain taten wir uns schwer, nach einer Wettkampfpause unsere Spielausdauer hochzuhalten.

Diese Woche geht es gegen die Nachwuchsspielgemeinschaft der Region Plauen, Oberlosa und Oelsnitz. Unser Hinspiel im Oktober ging in einem Unentschieden aus. Die Jungs hatten an diesem Tag hart gekÀmpft, aber mit zu vielen Abstimmungsfehlern der jungen Mannschaft in Angriff und Abwehr reichte es nicht zum Sieg.

Der Einstieg ins Spiel passt zum Trend der letzten verlorenen Spiele. Trotz sehr guter Abwehr machte man im Angriff zu viele FehlwĂŒrfe und Abspielfehler. In der 18. Minute kommt es zu einem Zwischenstand von 10:8 fĂŒr unsere Jungs. Neben eigenen DurchbrĂŒchen zum Tor kamen wir auf fĂŒnf FehlwĂŒrfe und sechs technische Fehler. Aber unsere Abwehr arbeitete hart. Bis dahin mussten die GĂ€ste bereits drei Tore per Siebenmeter erkĂ€mpfen, und wir konnten zahlreiche FehlwĂŒrfe und gehaltene BĂ€lle provozieren. In den folgenden sieben Minuten, bis zum Ende der ersten Halbzeit, drehten wir nochmal auf. WĂ€hrend wir im Angriff nun angekommen sind und fast jeden Ballbesitz bis zum Torerfolg kĂ€mpften, vernagelten wir in der Abwehr das Tor. Mit sieben Toren in Folge, sechs Torwartparaden und keinem Gegentreffer gingen wir mit einem Halbzeitstand von 17:8 in die Pause.

Die zweite Halbzeit fing an, wie die Erste. Viele FehlwĂŒrfe zwischen einzelnen Torerfolgen machten es uns schwer davonzuziehen. Dazu scheinen sich die GĂ€ste besser in das Spiel wiedergefunden zu haben. Mehrere Torerfolge ihrerseits, gegen unsere Abwehr mit mehreren guten Einzelaktionen. Trotz vieler Balleroberungen und gehaltener BĂ€lle kamen uns die GĂ€ste nĂ€her. Zum Ende hin fehlten uns die KrĂ€fte ĂŒber die Bank hinweg, um unsere StĂ€rke aus der ersten Halbzeit beizubehalten. Mit Torerfolgen und Misserfolgen auf beiden Seiten sowie guten Abwehraktionen unsererseits, aber Fehlern im Angriff, folgte ein scheinbar gleichwertiger Schlagabtausch bis zum Schluss. Die zweite Halbzeit einzeln betrachtet, haben wir mit zwei Toren verloren.

Über das Spiel hinweg zeigten wir durchgehend eine mindestens gute Abwehrleistung. In Zusammenarbeit mit einem Torwart, der mit ĂŒber 15 Paraden in einer Top-Verfassung auftrat, waren wir fĂŒr unsere GĂ€ste zeitweise nicht zu bezwingen. Wir holten uns mit einem Endstand von 32:25 den Heimsieg.

In den folgenden Trainingseinheiten mĂŒssen wir besonders an unserer Wurfquote arbeiten. ZusĂ€tzlich werden wir uns verstĂ€rkt auf das Erkennen und Ausnutzen von gegnerischen Abwehrfehlern widmen.

Die nÀchste Chance, dies im Spiel anzuwenden, besteht bereits am Samstag gegen den SC DHfK. Anwurf ist 16 Uhr in der heimischen Sachsenhalle in Chemnitz.

FĂŒr den HC Buteo am Ball: Wylenga – Pitschmann, Krebs, Petzold, Krause, Reiprich, Geißler, Schwalbe, Eichler, Scheithauer, MĂŒller, Planken

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News Ältere Artikel »