­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Kampfgeist f├╝hrt zum Erfolg

Kampfgeist f├╝hrt zum Erfolg

/ Spielbericht / Link teilen

C ÔÇô Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo ÔÇô HC-Elbflorenz 2006 II 42:32 (19:18)

Die Saison neigt sich so langsam dem Ende hin. Am vergangenen Wochenende vor den Osterferien fand unser R├╝ckspiel gegen die gleichaltrige Mannschaft des HC Elbflorenz 2006 aus Dresden statt (folgend als HCE II abgek├╝rzt). Wenn wir an das Hinspiel im Dezember zur├╝ckblicken, dann erinnern wir uns an eine schwere Niederlage. Im Angriff fanden wir keine eigenen L├Âsungen, um gegen eine offensive Abwehr bestehen zu k├Ânnen, und im R├╝ckzugverhalten haben wir uns zu schnell ├╝berlaufen lassen. Auch die noch unerfahrene Abwehr hatte mit ihrem neuen Abwehrsystem noch Probleme, die zu L├╝cken und Zaghaftigkeit f├╝hrten. Im Hinspiel erzielten wir ein unangenehmes Ergebnis von 47:34 f├╝r die damaligen Gastgeber aus Dresden.

Wir hatten also an vielen Schrauben zu drehen. Aus den vergangenen Spielen k├Ânnen wir jedoch einen gr├Â├čeren Kampfgeist unserer Jungs beobachten, sich im Angriff und der Abwehr als hartn├Ąckig zu beweisen. Nun hie├č es, diesen Kampfgeist fortf├╝hren und die derbe Niederlage aus dem Hinspiel wieder wettzumachen.

Und unsere Jungs fanden einen guten Einstieg in das Spiel. Die Abwehr war mit dem Anpfiff zur Stelle und zeigte dem HCE II, dass es keinen leichten Weg zum Tor geben sollte. Auch unser Angriff fand sehr schnell ins Spiel. Mit der Bereitschaft viel zu Laufen, konnte die offensive Abwehr schnell ausgehebelt werden und man konnte mit schnellen 1gegen1-Bewegungen zum Tor durchbrechen. Gute Stoppfouls und gehaltene B├Ąlle konnten die G├Ąste aus Dresden bereits sehr fr├╝h unter Druck setzen. Nach den ersten Minuten gingen wir bereits mit f├╝nf Toren in F├╝hrung. Unser erstes Gegentor erhielten wir dagegen erst per 7 Meter nach f├╝nfeinhalb Minuten. Nun kam der HCE II ebenfalls immer mehr ins Spiel hinein und k├Ąmpfte sich wieder auf ein Unentschieden heran. Mit k├Ąmpferischen 1gegen1-Aktionen, auch von den Kreis- und Au├čenspielern, konnten wir die Last von unseren Aufbauspielern etwas weiter abnehmen. Mit starken Phasen auf beiden Seiten ging es in die Kabine mit einem Halbzeitstand von 19:18. In der Pause wurden klar die L├╝cken in Angriff und Abwehr besprochen. W├Ąhrend der kurzen Verschnaufspause wurde auch nochmal die Motivation gest├Ąrkt. Die Spieler erkannten ebenfalls, dass sie in diesem Spiel die Oberhand bekommen k├Ânnen.

Mit diesem Ziel weiterzuk├Ąmpfen, ging es in die zweite Runde. Beide Mannschaften kamen gut orientiert aus der Kabine zur├╝ck und es folgten Torerfolge auf beiden Seiten. Doch die Abwehr gab nicht auf. Mit einem Schritt schneller konnte sie Stoppfouls setzen, den Gegner zu Fehlern verleiten und eigene Ballgewinne ergattern, w├Ąhrend der eigene Angriff, mit einem Mix aus individuellen St├Ąrken und einem wachen Zusammenspiel, stetig zum Torerfolg kam. Nach einer Sieben-Tore-Serie f├╝hrten wir in der 35. Minute mit einem Zwischenspielstand von 31:22. Es ging in die hei├če Phase des Spiels, denn die G├Ąste aus Dresden hatten noch lange nicht aufgegeben. Wir mussten aufpassen, dass wir uns nicht zu sehr auf unserem Vorsprung ausruhten. Doch wenn der Angriff und die Abwehr kurz schw├Ąchelte, so gab unser Torh├╝ter wieder neue Emotionen. Mit ├╝ber 20 Paraden lieferte auch er erneut ein starkes Spiel ab und lie├č die G├Ąste verzweifeln. Mit Konsequenz bis zum Schluss konnten wir die Oberhand behalten und gewannen das Spiel mit einem Endstand von 42:32.

Mit Kampfeswillen auch selbst das 1gegen1 zu suchen, konnte man die G├Ąste vor Probleme stellen und ├ťberzahlsituationen schaffen. In der Abwehr zeigten die vielen Stoppfouls und Torh├╝terparaden die Wirkung auf den verzweifelnden gegnerischen Angriff. Besonders im Vergleich zum Hinspiel zeigten die Jungs, was sie seitdem gelernt haben und um wieviel besser sie geworden sind. Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg noch besser zu werden.

F├╝r die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: Wylenga ÔÇô Krebs, Reiprich, Eichler, Petzold, Krause, Schwalbe, Scheithauer, M├╝ller, Planken

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »