­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Spannender R├╝ckrundenauftakt ohne Punktgewinn

Spannender R├╝ckrundenauftakt ohne Punktgewinn

/ Spielbericht / Link teilen

B ÔÇô Sachsenliga: HSG Freiberg ÔÇô NSG EHV/NH/Buteo 29:28 (13:15)

Nach der kurzen Saisonpause ├╝ber Weihnachten und Neujahr stand am Samstag bereits der R├╝ckrundenauftakt f├╝r das Team unserer Spielgemeinschaft an. Da es sich bei dem letzten Spiel im alten Jahr um die verschobene Auftaktpartie der Saison gegen die HSG Freiberg handelte, kam es somit zum R├╝ckspiel in Freiberg.

Aufgrund der noch frischen Erfahrungen aus dem knappen Heimsieg vom 16.12. konnten sich unsere Jungs sehr gut auf das Duell vorbereiten. Aber auch die Freiberger waren gewillt, den Spie├č dieses Mal umzudrehen und sich f├╝r die knappe Niederlage zu revanchieren. Das Spiel selbst konnte aufgrund der nicht angereisten Schiedsrichter erst mit halbst├╝ndiger Versp├Ątung durch zwei kurzfristig organisierte Schiedsrichter von der HSG Freiberg angepfiffen werden. Unsere Jungs hielten die Spannung aber gut und waren von Beginn an hellwach und markierten den ersten Treffer. Jedoch konnten die Gastgeber ihrerseits auch sofort ausgleichen. Gegen die sehr offensive Abwehrformation waren die G├Ąste gut eingestellt und konnten diese in der Anfangsphase gut ├╝berwinden. Nach sechs gespielten Minuten wurde die erste zwei Toref├╝hrung beim 4:6 erzielt. In den folgenden Spielminuten rannte sich unser Team immer wieder fest und verlor an Durchschlagskraft. Freiberg nutzte dies zu einfachen Kontertoren und ging erstmals mit 7:6 in F├╝hrung. Von nun an entwickelte sich eine spannende Begegnung mit immer wechselnden F├╝hrungen. Die Gastgeber standen nun sehr gut in der Abwehr und zwangen unser Team zu Fehlern. Damit erarbeiteten sich diese eine 12:10 F├╝hrung. Doch nach einigen Umstellungen wehrten sich die Jungs der Spielgemeinschaft und erzwangen ihrerseits Ballverluste bei den Freibergern. Mit konsequent vorgetragenen Angriffen ging man wieder in F├╝hrung und erh├Âhte sogar auf 13:15 vor der Pause.

Mit dem Wiederanpfiff griffen die Freiberger das aus dem Hinspiel in Erinnerung gebliebene Mittel des siebten Feldspielers zur├╝ck. Hierauf waren unsere Jungs dieses Mal besser eingestellt. Mit starker Abwehrarbeit verhinderte man erfolgreich Durchbr├╝che der Freiberger. Mit schnellen Toren aus der zweiten Welle erh├Âhten die Jungs den Vorsprung sogar auf 13:17 und 15:19. Mit einem eigenen Wechselfehler begann schleichend das Unheil. Nicht der siebte Feldspieler machte unserem Team zu schaffen, sondern eine F├╝lle von Zeitstrafen. Insgesamt waren es f├╝nf Zeitstrafen innerhalb von zehn Minuten. Somit kamen die Freiberger nun einfacher zu ihren Toren und g├Ânnten den G├Ąsten mit ihrer noch offensiveren Abwehr kaum einen ruhigen Moment. Der Vorsprung schmolz dahin, konnte aber zun├Ąchst weiter behauptet werden. Erst kurz vor Ablauf der letzten Zeitstrafe gelang den Gastgebern beim 25:24 erneut die F├╝hrung. Nun erwischte es auch die Gastgeber, die die gut vorgetragenen Angriffe unserer Jungs nur auf Kosten von Zeitstrafe und Strafwurf stoppen konnten. Jedoch konnten wir die beiden Siebenmeter nicht in Tore umwandeln und so hielt die HSG den knappen Vorsprung bis f├╝nf Minuten vor Schluss. Unserem Torwart Hugo war es in dieser Phase zu verdanken, dass sich die Freiberger nicht spielentscheidend absetzen konnten. Die zweite Halbzeit hatte in dieser Konstellation viel Kraft gekostet, trotzdem k├Ąmpften unsere Jungs gegen die drohende Niederlage an und gingen drei Minuten vor Schluss wieder mit 26:27 in Front. Die Gastgeber erh├Âhten den Druck mit ihrer Abwehrarbeit und stoppten so zwei Angriffe und konnten ├╝ber ihre starke Au├čenposition eine Minute vor Schluss mit 28:27 in F├╝hrung gehen. Doch auch dieses Mal gelang Paul mit einer Energieleistung wieder der Ausgleich. Nach einer Auszeit 15 Sekunden vor Spielende setzten die Freiberger ihren letzten Angriff, schafften den Durchbruch zum Kreis und konnten nur regelwidrig gestoppt werden. Den f├Ąlligen Strafwurf verwandelten die Gastgeber zum umjubelten Siegtreffer und konnten so eine spannende und ausgeglichene Partie mit 29:28 f├╝r sich entscheiden. Unsere Jungs belohnten sich f├╝r eine ├╝ber weite Strecken taktisch und spielerisch gute Leistung nicht. Ausschlaggebend waren einige Fehler zuviel in Halbzeit zwei, mit denen man die HSG Freiberg wieder ins Spiel gebracht hat.

Am kommenden Wochenende stehen aufgrund der beginnenden Handball-EM der M├Ąnner in Deutschland keine Handballpartien an. Weiter geht es erst am 20.01.2024. Dann wird der HVH Kamenz in der Erzgebirgshalle in L├Â├čnitz zu Gast sein.

F├╝r die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: Thomas, Sachad├Ą ÔÇô Auerbach, Seidel, T., Dietrich, Ludwig, B├╝hnemann, Liebscher, Schiffer, Oertel, Schmidt, L., Richter, Steinbach

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »