­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

├ťberraschender Erfolg gegen den SC DHfK

├ťberraschender Erfolg gegen den SC DHfK

/ Spielbericht / Link teilen

B ÔÇô Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo ÔÇô SC DHfK Leipzig 27:21 (16:9)

Am Samstag stand f├╝r das Team der Spielgemeinschaft die n├Ąchste gro├če Herausforderung an. Zum vorgezogenen ersten R├╝ckrundenspieltag traf man in der Erzgebirgshalle auf die Mannschaft des SC DHfK Leipzig. Noch in frischer Erinnerung war den meisten Spielern die klare 14:30 Niederlage zum Auftakt der diesj├Ąhrigen Saison. Erschwerend kam eine hohe Fluktuation innerhalb der Trainingswoche aufgrund von Krankheiten bzw. Verletzungen hinzu. Vor allem im R├╝ckraum und auf den Au├čenpositionen war der Kader sehr ausged├╝nnt, was das Trainerteam veranlasste, auf drei Spieler der ├Ąlteren Jahrg├Ąnge zur├╝ckzugreifen, um eine spielf├Ąhige Truppe auf das Spielfeld schicken zu k├Ânnen. Wichtigste Aufgabe war, die Partien der Vergangenheit aus den K├Âpfen der Spieler zu bekommen. Aufgrund des gro├čen Respektes vor einem sehr starken Jahrgang 2009 des SC DHfK geriet man h├Ąufig schnell in R├╝ckstand und hatte nie wirklich die Chance auf ein gutes Ergebnis.

Doch der Aufw├Ąrtstrend der letzten Partien der Sachsenliga schien unsere Spielgemeinschaft zu befl├╝geln. Mit einer von Beginn an starken Abwehrarbeit stellte man die G├Ąste vor einige Schwierigkeiten und mit dem so erarbeiteten Selbstvertrauen drehte man den 0:1 R├╝ckstand binnen drei Minuten in eine 4:1 F├╝hrung. Mit einer weiterhin sehr starken physischen Pr├Ąsenz und einer sehr guten Torh├╝terleistung bauten die Gastgeber ihre F├╝hrung auf 7:2 aus. Zwar kamen die Leipziger nun auch besser ins Spiel und hielten den Abstand bis zum 11:7, doch gegen Ende des ersten Durchgangs legten unsere Jungs in der Abwehr weiter zu und erzwangen viele Ballgewinne und wenn doch noch ein Wurf auf das eigene Tor durchkam, war immer wieder Marius zur Stelle und lie├č die G├Ąste verzweifeln. Im Angriff konnten sowohl im Tempospiel als auch im gebundenen Spiel gute L├Âsungen gefunden werden, einzig die Trefferausbeute lie├č etwas zu w├╝nschen ├╝brig, was aber auch einem starken Leipziger Torh├╝ter geschuldet war. Mit einer 16:9 F├╝hrung ging es in die Halbzeitpause.

Nach zwei weiteren schnellen eigenen Treffern zu Beginn der zweiten H├Ąlfte kam ein kleiner Bruch ins eigene Spiel. Die G├Ąste zeigten nun auch ihr K├Ânnen und erzielten innerhalb von drei Spielminuten f├╝nf Treffer und verk├╝rzten auf 18:14. Doch auch in dieser kniffligen Phase hielt uns Marius im Tor immer wieder den R├╝cken frei. Motiviert von starken Paraden trafen unsere Jungs ebenfalls wieder. Mit gro├čem Selbstvertrauen stellte man die G├Ąste vor allem in der Abwehr erneut vor gro├če Probleme. Diese mussten sich jeden Treffer schwer erk├Ąmpfen. So hielten die Jungs der Spielgemeinschaft aus Aue und Chemnitz ihren Vorsprung stabil bei f├╝nf bis sechs Toren. Auch durch eine Manndeckung gegen Ende des Spiels lie├č man sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann v├Âllig verdient mit 27:21. F├╝r viele unserer Jungs war dies der erste Sieg gegen den SC DHfK und der Lohn f├╝r eine sehr starke Mannschaftsleistung.

Nach diesen ersten beiden Saisonpunkten hei├čt es nun den Aufw├Ąrtstrend der letzten Wochen zu best├Ątigen. Die Chance dazu bietet sich unserem Team in der Partie am kommenden Samstag. Da ist die Spielgemeinschaft zu Gast beim HSV Dresden. Anwurf ist um 12.30 in der Sporthalle Gamigstra├če.

F├╝r die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: Thomas, Sachad├Ą ÔÇô Seidel, M., Dietrich, Prei├čler, Ludwig, Liebscher, Schiffer, Liebing, Pomirleanu, Scheithauer, Schmidt, L., Richter, Steinbach

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »