🏐 Übungsleiter gesucht

Unbedingter Siegeswille fĂŒhrt zum doppelten Punktgewinn

Unbedingter Siegeswille fĂŒhrt zum doppelten Punktgewinn

/ Spielbericht / Link teilen

C – Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo – Koweg Görlitz 36:35 (14:20)

Mit der liegengelassenen Chance auf einen AuswÀrtssieg gegen Radebeul ging es diese Woche in unser erstes von drei aufeinander folgenden Heimspielen. Zu Gast war die C-Jugend von Koweg Görlitz. Im Hinspiel zeichnete sich Görlitz besonders durch eine kompakte Abwehr aus, gegen die wir zu wenige Lösungen gefunden hatten, sie auseinanderzuspielen. Auf der anderen Seite wurde unsere Abwehr aufgrund fehlender Kommunikation mit simplen Manövern ausgehebelt.

Die ersten Angriffe brachten kein gutes Omen fĂŒr das heutige Spiel. Mit fehlender Konzentration zum Einstieg luden wir die GĂ€ste durch FehlpĂ€sse und nicht gefangener Zuspiele zu einfachen Ballgewinnen ein. Mit einer unglĂŒcklichen Unterzahl machten wir es uns nicht leichter. Zwar kĂ€mpfte die Abwehr, doch im Angriff fanden die BĂ€lle nicht den Weg ins Tor. Nach zehn gespielten Minuten waren wir bei einem Zwischenspielstand von 4:9.

Jedoch hatte man von Koweg Görlitz nun bereits genĂŒgend gesehen. Die Abwehr wurde offensiver und setzte viele Stoppfouls. Die GĂ€ste konnten immer mehr unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen werden. Auch in der eigenen Offensive fand man viele Möglichkeiten zum Durchbruch oder konnte den Außenspielern gute Abschlussmöglichkeiten verschaffen. In den folgenden 15 Minuten erzielten wir zehn weitere Tore, die GĂ€ste dagegen elf. Allerdings ließen wir in dieser Zeit auch elf Angriffe durch FehlwĂŒrfe und technische Fehler liegen.

Mit einem Halbzeitstand von 14:20 gingen wir in die Kabine. Trotz eines Auf und Ab unserer Spielleistung, zeigten die letzten Spielminuten, dass wir mithalten können und sogar noch viel Potenzial liegen lassen.

Mit der selben Aufstellung wie Ende der ersten Halbzeit wollten wir unseren Kampf fortsetzen. Dies konnten wir in den ersten fĂŒnf Minuten erfolgreich umsetzen und einen gleichwertigen Spielverlauf auf beiden Seiten beobachten. Doch unsere Jungs kĂ€mpften immer weiter und fingen an, den Abstand aufzuholen. Mit offensiven sowie defensiven Aktionen ging das Spiel in die spannende Schlussphase. Zwar konnten wir unsere Fehlwurfquote nicht ganz abstellen, doch unsere Abwehr wurde immer besser und nahm Koweg immer mehr die Auftakthandlungen weg. Nun fand auch unser TorhĂŒter ins Spiel und entschĂ€rfte zahlreiche BĂ€lle. Zwölf Minuten vor Spielende holten sich die Jungs den Ausgleich. Nun hieß es, die Arbeit fortzusetzen und einen Vorsprung aufzubauen. Nach einer Auszeit der GĂ€ste folgte ein Schlagabtausch, in der die GĂ€ste mit einem Tor vorlegten. Mit konzentrierten AbschlĂŒssen, Zug zum Tor und dem Willen zu Siegen, schafften unsere Jungs in der 49. Minute einen Zwischenstand von 36:34. Trotz erneuter Auszeit und Anschlusstor der GĂ€ste wurde die FĂŒhrung bis zum Spielende verteidigt.

Mit einem Endstand von 36:35 zeigten die Jungs wieder was in ihnen steckt. Der Kampf im Angriff und der Abwehr wurde angenommen und erwidert. Das Unterbinden der Görlitzer Auftakthandlungen und die vielen Stoppfouls in unserer Verteidigung brachten den Gegner zu Fehlentscheidungen und uns zu eigenen Ballgewinnen.

Wir sehen, dass wir mit einer aktiven Abwehr die Gegner vor Probleme stellen können und in der Lage sind, einen grĂ¶ĂŸeren RĂŒckstand mit einem kĂ€mpferischen Angriff wieder aufzuholen.

FĂŒr die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: Wylenga, Meiner – Pitschmann, Krebs, Petzold, Krause, Reiprich, Schwalbe, Eichler, Scheithauer, MĂŒller, Planken

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News Ältere Artikel »