­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Erster Punktgewinn in der Meisterrunde

Erster Punktgewinn in der Meisterrunde

/ Spielbericht / Link teilen

C-Sachsenliga: HSV Dresden - HC Buteo Chemnitz 29:29 (19:12)

Nach der vierw├Âchigen Punktspielpause stand die letzte Hinrundenpartie der Meisterrunde auf dem Programm. Unser Team war dabei zu Gast beim HSV Dresden. In der Vorrundenbegegnung unterlag man noch chancenlos mit 30:36 in der heimischen Sachsenhalle.

Zu Beginn des Spiels merkte man beiden Mannschaften die fehlende Wettkampfpraxis nach der Spielpause deutlich an. In den ersten beiden Spielminuten nutzten beide Teams die sich bietenden Chancen im schnellen Angriffsspiel. Der HSV f├╝hrte dabei mit 3:2. Danach erh├Âhte sich die Fehlerquote im Spiel merklich. Bei den G├Ąsten h├Ąuften sich Ballverluste und technische Fehler aller Art. Der Spielfluss ging dabei v├Âllig verloren. Die Dresdner nutzten dies mit schnellen Kontertoren ohne gro├če M├╝he aus und gingen mit 11:4 nach knapp zehn Spielminuten in F├╝hrung. Zumindest gelang es den Chemnitzern, nun den Negativtrend teilweise zu stoppen. Insbesondere durch Einzelaktionen waren die G├Ąste erfolgreich und schafften es somit, den Abstand zumindest nicht noch weiter anwachsen zu lassen. Dieser pegelte sich bei 6-8 Toren ein. Der HSV Dresden spielte nun auch nicht mehr so konsequent und so war das beste an einer schwachen ersten H├Ąlfte noch das Halbzeitergebnis mit einem 7-Tore-R├╝ckstand von 19:12.

In der Halbzeitpause versuchte Trainer Nicolas sein sehr verunsichertes Team wachzur├╝tteln. Doch zun├Ąchst blieb das Bild unver├Ąndert. Dresden profitierte, ohne selbst spielerisch zu gl├Ąnzen, von den vielen Fehlern des HC Buteo. Der Vorsprung wuchs bis auf 25:15 an und die Begegnung pl├Ątscherte mehr oder weniger vor sich hin. Scheinbar vom Ergebnisdruck etwas befreit, gelang den Jungbussarden schlie├člich auch die ein oder andere gelungene Aktion und der R├╝ckstand wurde verk├╝rzt. Daraus stieg sichtlich das Selbstvertrauen und auf einmal funktionierte all das, was vorher so fehlerbehaftet wahr. Innerhalb von dreieinhalb Minuten gelang ein 7:0 Lauf und die G├Ąste waren tats├Ąchlich beim 25:22 wieder in Schlagdistanz. Die Abwehr stand nun sehr gut und auch Nick konnte in dieser Phase mit wichtigen Paraden das Team unterst├╝tzen. Es entwickelte sich in den letzten zehn Minuten ein harter Kampf um jeden Meter Hallenboden. Die Gastgeber berappelten sich wieder, trafen ihrerseits zum 27:24 und 28:25. Doch unsere Jungs hatten nun einige gute Momente aus dem schnellen Anwurf heraus und trafen zum 28:28. Zwei Minuten vor Schluss ging der HSV erneut in F├╝hrung, gefolgt von weiteren technischen Fehlern auf beiden Seiten. Den letzten Angriff hatten dann aber die G├Ąste und Emil versenkte mit einem Fernwurf den Ball zum 29:29. In den verbleibenden Sekunden lie├č unsere Abwehr keinen gef├Ąhrlichen Wurf mehr zu und die Partie endete mit diesem Unentschieden.

Beide Mannschaften zeigten nicht ihre beste handballerische Leistung. Die Jungbussarde freuten sich aufgrund des Spielverlaufs sicher mehr ├╝ber den gewonnenen Ausw├Ąrtspunkt, der erste in dieser Meisterschaftsrunde. Das gibt Selbstvertrauen f├╝r die weiteren Spiele in der R├╝ckrunde. Am 18.03. steht die n├Ąchste schwere Aufgabe an. Dann sind die Jungbussarde zu Gast beim Tabellenf├╝hrer, dem SC DHfK Leipzig.

F├╝r den HC Buteo am Ball: H├Â├čler; M├╝ller, Dietrich, Prei├čler, Ludwig, Unger, Klafki, Schiffer, Liebing, Auerbach

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »