­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Platz in den Top 4 gesichert

Platz in den Top 4 gesichert

/ Spielbericht / Link teilen

D-Sachsenliga: HC Buteo Chemnitz ÔÇô HSV Dresden 32:26 (12:13)

Mit dem Schlusspfiff am Samstag in der Sachsenhalle brach gro├čer Jubel bei Spielern und Zuschauern aus. Das Team der Jungbussarde hatte soeben dem HSV Dresden die erste Saisonniederlage beigebracht und sicherte sich gleichzeitig die Teilnahme an der Meisterrunde der Pl├Ątze eins bis vier der aktuellen Sachsenligasaison. Eine Tatsache, die aufgrund der Niederlagen Ende des vergangenen Jahres vor Spielbeginn noch am seidenen Faden hing. Gratulation an die Jungs und die Trainer f├╝r das Erreichen dieses Saisonziels.

Den G├Ąsten aus der Landeshauptstadt war von Beginn an anzumerken, dass sie mit viel Selbstvertrauen nach Chemnitz gereist waren. Die Jungbussarde dagegen starteten recht nerv├Âs. Die G├Ąste legten sofort zwei Treffer vor und waren spielbestimmend in der ersten H├Ąlfte. Zu zur├╝ckhaltend im Angriff und zu statisch in der Abwehr hatten es die Gastgeber vor allem ihrem Torh├╝ter Paul zu verdanken, dass der Vorsprung der Dresdner maximal drei Tore beim 7:10 bzw. 10:13 betrug. Gegen Ende der ersten Halbzeit trauten sich unsere Jungs mehr zu, scheiterten aber am starken G├Ąstetorh├╝ter. Ganz wichtig vor der Pause waren die zwei Treffer zum 12:13. Nach einer nicht optimalen ersten H├Ąlfte lag man mit nur einem Tor im R├╝ckstand. Mit Beginn des zweiten Abschnitts legte unser Team seine Zur├╝ckhaltung ab. Mit konsequenter Abwehrarbeit wurden einfache Tore der G├Ąste verhindert. Diese kamen kaum zu Torabschl├╝ssen und wenn doch, konnte sich Paul wiederholt auszeichnen und viele B├Ąlle abwehren. Im Angriff konzentrierten sich die Jungs auf ihre St├Ąrken und legten sofort drei Treffer in nur zwei Spielminuten vor und ├╝bernahmen mit 15:13 die F├╝hrung. Diese sollten sie bis zum Ende auch nicht mehr hergeben. Bis zum 17:16 blieben die G├Ąste noch auf Tuchf├╝hlung. Mit folgenden ganz starken vier Spielminuten setzten die Jungbussarde den vorentscheidenden 6:0 Lauf zum 23:16. Zwar verk├╝rzte der HSV nochmal auf 26:23 bzw. 28:25 und man musste nochmals um den Erfolg bangen. Doch in diesen Momenten konnten sich die Jungs mit wiederholt sehr guter Abwehrarbeit belohnen und Ballgewinne erzielen. Mit 32:26 konnte der Sieg schlie├člich eingefahren werden. Alles in allem eine sehr gute Teamleistung mit einer guten Mischung aus strukturiertem und kreativen Handballspiel. Damit liegt der HC Buteo nach 10 Spielen mit 16:4 Punkten auf dem dritten Platz. Nach einem spielfreien Wochenende steht eine weitere Spitzenbegegnung an. Am 04.02. treffen die Jungbussarde auf den punktgleichen Tabellenvierten von der SC DHfK Leipzig.

F├╝r den HC Buteo am Ball: Wylenga, Broschinski; Scheithauer, Krause, Weidlich, Schwalbe, Reiprich, Eichler, M├╝ller, Gei├čler, Petzold, Gruber, Mammitzsch, Wendler

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »